Frühlingserwachen

Frühlingserwachen und Allergikerleid 

 

Kalendarisch ist er längst abgehakt, meteorologisch immer noch nicht ganz, gefühlt kommt er in sporadischen Anflügen mit sommerlichen Einsprengseln: der Frühling. 

Bäume und Blüten sind explodiert, immer mal wieder gebremst durch Wetterrückschläge. Endlich geht man nicht mehr morgens im Dunkeln aus dem Haus. Die leichte Garderobe hat die Winterjacken verdrängt, Sandalen und Flip-Flops werden eingelaufen. 

Frühlingserwachen. Für etliche leider auch mit Beschwerden verbunden – juckende Augen, triefende Nase, Allergiker sehen die helleren Jahreszeiten mit gemischten Gefühlen. Wenn die Pollensaison auf Hochtouren ist, bremsen allergische Reaktionen nicht nur Frühlingsgefühle aus. 

 

Diesen Winter haben in der Salzgrotte immer mehr Gäste die wohltuende Wirkung der Sole-Inhalation bei Erkältungen und Infekten genutzt und schätzen gelernt. Auch bei allergischen Beschwerden pustet der angenehme Salznebel die Atemwege durch, sorgt für eine bessere Durchblutung und Befeuchtung der Schleimhäute und wirkt Entzündungen entgegen – einfach mal ausprobieren. Das Atmen fällt leichter.

                                                                                                                                Annette Kanis